Ob allein oder in der Gruppe, körperliche Aktivität ist gesund. Das gilt besonders dann, wenn Sie von Diabetes betroffen sind. Denn regelmäßige Bewegung fördert Ihren Stoffwechsel und kann den Blutzucker in der Balance halten. Diese Erfahrung hat auch Martin gemacht. Nach einer längeren Pause geht er heute wieder seinem früherem Hobby, dem Rudern, nach. Und ist glücklich darüber. Auch für Sehbehinderte gibt es viele geeignete Angebote. Finden Sie heraus, was Ihnen Spaß macht, indem Sie verschiedene Sportarten ausprobieren.

Interessant für Sie

Diabetes-Patient Martin fährt Kanu mit seinen Freunden. Diabetes-Patient Martin fährt Kanu mit seinen Freunden.

Bewegung zählt

Körperliche Betätigung macht nicht nur gute Laune, sondern fördert auch Ihre Gesundheit: Der Stoffwechsel verbessert sich und die Lebensqualität nimmt zu. Gerade Menschen mit Diabetes können von Sport profitieren, denn regelmäßige körperliche Aktivität hilft, Ihren Blutzucker im Gleichgewicht zu halten.
Wer schon immer gern aktiv war, dem fällt es leichter, seinem Hobby trotz der Erkrankung nachzugehen. Wenn Sie bisher eher einen Bogen um Bewegung gemacht haben, fällt Ihnen der Einstieg vielleicht schwerer. Regelmäßige Spaziergänge sind ein guter Anfang. Eine Sportgruppe mit anderen Betroffenen macht vieles einfacher. So oder so: Aktiv werden lohnt sich.

weiterlesen

 
Diabetes-Patient Martin joggt trotz eingeschränkter Sehfähigkeit sicher durch den Wald. Diabetes-Patient Martin joggt trotz eingeschränkter Sehfähigkeit sicher durch den Wald.

Fit auch wenn die Sehkraft nachlässt

Neue Freunde finden, eigene Stärken entwickeln. All das kann der Sport fördern. Für viele Menschen, deren Sehkraft bereits eingeschränkt ist, ist eine sportliche Betätigung kaum vorstellbar. Doch auch wenn man zunächst unsicher ist, in welchem Umfang das überhaupt möglich ist: Mit dem passenden Angebot werden Sie schnell herausfinden, wie stark Sie eigentlich sind, wie viel Sie sich zutrauen und was Sie erreichen können.

weiterlesen

 
Zwei Sportlehrer simulieren miteinander das Erklären und Demonstrieren von Bewegungsabläufen bei eingeschränkter Sehfähigkeit. Zwei Sportlehrer simulieren miteinander das Erklären und Demonstrieren von Bewegungsabläufen bei eingeschränkter Sehfähigkeit.

Inklusives Training für sehbehinderte Sportler

Sie sind als Trainer in einem Sportverein tätig und haben bereits darüber nachgedacht, Trainingsmöglichkeiten für sehbehinderte Sportler anzubieten? Die Praxis zeigt: Ein inklusives Training mit sehbehinderten oder blinden Sportlern ist in den meisten Fällen mit geringem Aufwand und ohne erhöhtes Verletzungsrisiko möglich. Wenn Sie einige Grundregeln einhalten, kann es losgehen. Sowohl eingeschränkt sehfähige als auch sehende Sportler werden davon profitieren.

weiterlesen